viennale XVI

Leave a Comment

ab morgen wird sich alles ändern, teil 2 ist ein kurzfilmprogramm, das die debütfilme (bzw. filmhochschulabschlussfilme) bekannter österreichischer filmemacher zeigt.

johannes fabrick schreibt mit mama eine hommage an seine mutter, und vor allem an deren jugendträume ein hollywoodstar zu werden. bevor sie hausfrau und mutter wurde und ihren traum begrub, weil es ohnehin keine revuefilme mehr gab. sehr einfühlsam und berührend.

wolfram paulus: wochenend. wie genau er arbeitet mit den bildern, und vor allem auch mit dem ton. sehr bemerkenswert, das.

ab morgen wird sich alles ändern von andreas gruber ist eigentlich ein slacker-movie. aber leider wirkt die umsetzung ungenau, und dadurch beliebig. obwohl kleine spannungsbögen da wären, die sehr gut sind. nur verlieren sich die im belieigen ganzen. (wobei ich den späteren spielfilm von andreas gruber, hasenjagd, als sehr präzise und genau in erinnerung habe.)

Share this Post

Inesviennale XVI
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.