viennale VI

Leave a Comment

stefan krohmer (regie) und daniel nocke (drehbuch) haben vor einiger zeit einen hervorragenden film namens sie haben knut gemacht. sommer 04 an der schlei ist nun der zweite film der beiden, und darin kann man martina gedeck dabei zusehen, wie sie so schön merkwürdig und mit allem nachdruck zurückhaltend ist. es geht um unausgesprochene, teilweise ausgelebte liebe. und es geht um hartnäckigkeit. der film selbst fühlt sich hartnäckig an, und auch die figuren handeln so. das ergibt eine schöne dichte. eigentlich. aber da das alles sehr fragmentarisch erzählt wird, ein anneinanderreihen von situationen, bleibt der emotionale bogen auf der strecke. das macht den film zwar nicht viel schlechter, aber mit dem grund warum ich ins kino gehe (mitleben!) spießt sich das halt dann etwas. nichts desto trotz: kann man anschauen (auch wegen dieses herrn, der so gut aussieht und einen entzückenden akzent hat. und die figur, die er spielt, ist auch spannend.).

Share this Post

Inesviennale VI
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.