rück- und vorschau

3 Comments

plane ein neues projekt: jeden tag etwas keatives machen und es ins wiederbelebte wohnzimmerweblog posten. wirklich jeden tag. (weil wenn ich das nicht tue geht es mir schlecht, habe ich erkannt.)

#

bin beim ausmisten im verkauften und daher voraussichtlich in den nächsten monaten zu räumenden elternhaus auf meine theatervergangenheit gestoßen. und zwar nicht nur auf die regieassistentinnenzeit (regiebücher! ganze choreografien habe ich da aufgezeichnet, wann die schauspieler wohin gehen. und requisitenlisten. und der ganze rest), sondern auch aus den noch früheren zeiten in denen ich schauspielerin werden wollte. „nicht zu weit voraus denken. den text wirklich meinen“ und sowas steht da auf einem kleinen notizzettel. und in einem anderen ordner lagen die anfänge meines filmdramaturginnenberufs. die zeit und ihr vergehen ist eine seltsame angelegenheit.

#

das war das letzte weihnachten mit meinen eltern in diesem haus. ich habe hier zwischen 0 und 30 jahren gelebt (mit einigen mehrjährigen unterbrechungen, aber trotzdem. ach.).

#

bei meinem letzten beruflichen belgienaufenthalt war der satz den ich am meisten gehört habe „there’s a change of plan“. wenn ich 2010 etwas gelernt habe dann ist es das annehmen und aushalten von veränderungen. nächster schritt: so weit zu kommen, dass mir veränderungen auch noch spaß machen. (mal sehen.)

#

einziger wirklicher vorsatz für 2011: be crative! (siehe punkt eins)

Share this Post

Inesrück- und vorschau
Blog


Comments 3

  1. Alenka

    Freu mich drauf! Einen guten Rutsch ins kreative 2011! Lass es dir gut gehen!
    (gibt es das Wohnzimmer auch als RSS?)

  2. Post
    Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.