live from the kodak theatre

6 Comments

gerade noch rechtzeitig zur oscar preshow gezappt (nachdem ich mir bei das haus am see kurz mal kurz die augen ausgeweint habe).

also jetzt: red carpet

02:04: nicole kidman sieht aus wie eine plastikpuppe. und geht die auf stelzen, oder können beine auf natürlichem weg überhaupt so lang sein?

waaaahhhhh, 2 stunden aufzeichnungen durch tastaturunachtsamkeit verloren. verdammter mist.

4:02: die präsentation der kostümoscars durch lebende tafelbilder ist grandios. oh, marie antonette bekommt den oskar. udn die frau, die ihn gewonnen hat, hat ein sehr männliches outfit an. hosenanzug plus hemd und fliege (19.jhdt.?). irgendwie ist die toll.

4:05: uh, tom cruise. wer ist das, über den er da spricht? scientology? kapier ich nicht. (boah, die frau ist dünn.)

4:19: so, jetzt hab ich red bull und chilischokolade von zotter. weiter gehts.

4:21: gut ist ja, dass man heuer diejenigen, die die nominierten vorstellen, auch schmähs reissen lässt. war ja nicht immer so. und robert downey jr.! (muss wieder mal ein paar folgen ally mcbeal anschauen, unbedingt.) achso, wegen naomi watts‘ kleid: die ist ja angeblich schwanger. merkt man aber (noch) nicht wirklich. vor allem in dem kleid.

4:26: sehr schöner zusammenschnitt von ausländischen filmen jetzt. ach, kino ist so schön. und es ist mir so wichtig. (file under: wie schnell einen das hollywoodpathos anstecken kann)

4:30: ah, cate blanchett schwebt in ihrem armanikleid herein. und präsentiert mit sexy clive owen den auslandsoscar. und der oscar geht an „das leben der anderen“! (i wea narrisch!! sowas!)

4:34: ha, lustige tanzeinlage von ellen degeneres. un jetzt auch noch george clooney. ich fühle mich gut unterhalten.

4:37: jennifer hudson gewinnt. von american idol zu den oscars. so kanns gehen. und sie sagt am ende „god bless you all“ und kriegt den mund nicht mehr zu vor lauter staunen.

mein leben ist kein film (fällt mir grad auf. ich bin mir grad nicht sicher, ob das gut oder schlecht ist.)

4:43: eva green ist natürlich großartig, und herr bernal daneben schaut ein bissl lustig aus.

4:49: al gore hat gewonnen. uups, nein, der regisseur des dokumentarfilms „an inconvenient truth“ hat gewonnen. aber trotzdem irgendwie al gore. jetzt noch klimawerbung. und weiter mit musik.

4:52: clint eastwood wirkt etwas verwirrt. am ende meint er, er hätte seine brille aufsetzen sollen (um vom teleprompter zu lesen). hmmm.

4:56: waaahhhhhhh! celine dion!! arg.

5:00: ennio morricone ist wirklich gerührt über den sonderoscar, sein gesichtsausdruck sagt „endlich“.

5:09: babel gewinnt den besten score. (ich hab den film noch immer nicht gesehen. peinlich.)

5:13: best screenplay. find ich schön, wie sie da immer aus dem drehbuch vorlesen. kriegt man gleich eine lektion in „visuelles schreiben“. und der oscaar geht an little miss sunshine. sehr schön. obwohl – the queen?

5:21: das kleid von jennifer lopez ist gut. aber die frisur nicht so. und jetzt dreamgirls! (ist das ein guter film, eigentlich?)

5:31: randy newman geht schon wieder leer aus! das gibts doch nicht. aber melissa etheridge kriegt einen oscar. und macht wieder werbung für al gore.

5:38: während ein kleines filmchen zum thema „amerika“ läuft, sei mir ein überblick über die kleider erlaubt: viele wirken heuer eingewickelt, manche besser, manche schlechter. (kate winslet, gwyneth paltrow, jennifer hudson)

5:44: kurzer ausblick: ob herr scorsese heuer wohl endlich den oscar kriegt? und jetzt redet jodie forster, um den verstorbenen des letzten jahres die ehre zu erweisen.

5:50: ellen degeneres hat immer ein anderes outfit an. und die farbe von penelope cruz‘ kleid ist seltsam. der oscar geht an helen mirren für the queen. und strahlt so schön.

bin so müde. soll ich schlafen gehen?

sorry, aber ich geh ins bett. morgen gehts nämlich rund. und ich will noch 2 stunden schlafen. wenigstens.

Share this Post

Ineslive from the kodak theatre
Blog


Comments 6

  1. Pingback: popkulturjunkie.de » live: oscars 2007.

  2. Post
    Author
    ines

    ja, auch. und zudem war in „party of 5“ dieser schnuckelige mann, der jetzt in „lost“ (ich liebe „lost“!) jack shephard spielt.

  3. Pingback: midgardRblog » » Academy Award of Merit ~ 2007

  4. Pingback: gossipgirlz » Die Oscar-Nacht zum Miterleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.