das erste mal

4 Comments

in irgendeinem artikel stand, dass sowohl für junge als auch für menschen über 60 die zeit langsamer vergeht als für die dazwischen. man vermutet den grund darin, dass junge menschen sowie menschen nach der pension viel mehr neues ausprobieren. und neue eindrücke lassen die zeit subjektiv langsamer vergehen.

deswegen probiere ich auch mal ab und an was neues aus. heute: ich scanne mein matura- und diplomarbeitszeugnis. das brauche ich für einen unverhofften nebenjob. und es fühlt sich merkwürdig an. 1992 und 2002 steht da drauf. das waren nämlich noch zeiten.

edit: ich habe in deutsch mit literaturpflege maturiert?

Share this Post

Inesdas erste mal
Blog


Comments 4

  1. kopffuessler

    und was verbirgt sich hinter dem schönen wort literaturpflege? es führt jedenfalls bei mir zu vielen ideen: literatur mit pflegstufe 1, pflegefall literatur, pflegekraft für meinen literatursalon gesucht……. hach ja

  2. Post
    Author
    ines

    ich bin mir nicht sicher, aber wir hatten so einen schulversuch mit wahlfächern laufen, und ich hatte da literatur, und dafür gabs bei der mündlichen matura extra fragen (thomas mann wars bei mir, bild ich mir ein). ich glaube darauf bezieht sich das. (aber Ihre vorschläge sind natürlich viel schöner!)

  3. Post
    Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.