Cut!

Leave a Comment

Das Stöbern im BAFTA YouTube Kanal hat mich dazu gebracht über den Tellerrand zu schauen und zwar hinüber zu den KollegInnen im Schneideraum. Wie viel die mit Dramaturgie zu tun haben, fällt mir ja immer erst dann auf, wenn ich mich – was leider selten genug vorkommt – mit einem Editor über seinen Beruf unterhalte oder auf ein Interview wie dieses stoße, in dem der Editor Pietro Scalia über eine Szene aus „Good Will Hunting“ spricht und begründet, weshalb es darin ganz lange keinen Schnitt gibt.

Außerdem gab es bei der Tagung FilmStoffEntwicklung 09 ein sehr gutes Panel, bei dem meine Kollegin Kyra Scheurer mit Andrew Bird, dem Editor von Fatih Akin u.a., über den Schnitt von AUF DER ANDEREN SEITE sprach. Spannend war es unter anderem deshalb, weil das Drehbuch sehr gut war und bei allen Lesern starken Anklang fand. Bis man im Schnitt herausfand, dass sich im Film vieles von dem was beim Lesen eindeutig erschien schlichtweg nicht übertrug. Und man den Entschluss fasste, das Material dramaturgisch völlig neu anzuordnen.

Share this Post

InesCut!
Inspiration


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.