achtung, jammerei.

Leave a Comment

ich bin irgendwie nachtragend. und kein morgenmensch. und beides kommt zusammen, wenn ich am donnerstag vor der beruflichen fahrt nach salzburg die eine produktionsfirma anrufe, um einen ominösen, scheinbar nicht stattfindenden drehbuchtermin am montag in berlin nachzufragen. und ich als antwort kriege, dass keiner was weiß und dass das eh nicht stattfindet. ich also: koffer für zug und nicht für flughandgepäck gepackt, keine projektunterlagen mitgenommen, alles ohne berlin geplant. dann ankunft in salzburg, 12 stunden später email: „kannst du am montag in berlin sein?“. dann natürlich kein flug mehr von salzburg nach berlin, ich also heute um 6h aufgestanden, damit ich den frühzug nach münchen erwische, von dort nach berlin geflogen, besprechung, und heute abend wieder nach wien zurückgeflogen. und jetzt bin ich immer noch irgendwie beleidigt, weil das hätte man auch einfacher haben können. (file under: wenn ich endlich asugeschlafen bin, ist das alles halb so wild.)

Share this Post

Inesachtung, jammerei.
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.