zurück.

2 Comments

midsommer in schweden. im nachbardorf von siljansnäs angekommen und von m.’s familie adoptiert worden, quasi. dabei bin ich nichtmal seine freundin, sondern nur eine freundin. (die familie ist sehr nett.)
#
sauna und hering, sauna und hering. hmm! (und wälder und seen, natürlich.)
#
die sonne geht zwar unter, aber dunkel wird es nicht. habe beweisfoto erstellt.
#
hatte einen petterson und findus moment. wegen der hühner im garten und dem schwedisch roten hühnerstall.
#
die bunten plastickeckchen beim trivial pursuit heißen in schweden umgangssprachlich „plopp“ (wie in: „dear friends, we are having a plopp-situation here.“)
#
wenn m. oder ich ein englisches wort nicht wussten, haben wir es auf schwedisch oder deutsch gesagt. hat immer funktioniert.
#
habe die trivial pursuit fragen auf schwedisch vorgelesen. the friends were impressed. aber ich wusste nicht immer, was die fragen bedeuten. („what was i reading just now?!“)
#
ich gestehe, dass ich unser österreichisches bier der schwedischen leichtversion vorziehe. öl ist nicht öl, nämlich.
#
das froschlied beim maibaum aufstellen mitgefilmt. finde das immer noch etwas seltsam.
#
auf dem flughafen noch schnell elchsalami und schwedische buttermesser aus holz gekauft. auf das rentierfell verzichtet. vorerst.
#
(gute fotos folgen morgen.)

Share this Post

Ineszurück.
Blog


Comments 2

  1. Herr E.

    Apropos. Aktualisierte Trivial Pursuit Fragen.

    Was ist metrosexuell?
    Wenn ein paar sechzehn-, siebzehnjährige Burschen in Vorbereitung auf das EM Halbfinalspiel Deutschland – Türkei beim Billa Alkohol kaufen wollen und du plötzlich ein „Kaufma an Prosecco“ hörst und niemand der Beteiligen das „urschwul“ findet. Danke Beckham.

    Was ist Transnationalstolz?
    Wenn dieselben Burschen wohlgemerkt Österreicher in den Farben der Deutschen rumlaufen, die Halleiner Türkenfamilienfanpartie auf der anderen Straßenseite bemerken und keiner das „urschwul“ (anderer Subtext diesmal) findet.

  2. Post
    Author
    ines

    wegen metrosexuell: vielleicht waren das auch krocha. solarium und gezupfte augenbrauen?

    wegen transnationalstolz: gestern abend nach einer ewig langen besprechung unvorhergesehen in einem beisl im 15.bezirk gelandet. dort 1 einziger deutschlandfan in voller montur, der rest österreicher, die zu den türken gehalten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.