wunschzettel

5 Comments

ein sehr guter nebeneffekt des neuen büros ist ja, dass ich zu hause in ermangelung von arbeit viel mehr lese. aber jetzt frage ich sie: können Sie mir etwas empfehlen, dass letztendlich gute laune macht? something uplifting, please?

siri hustvedts „was ich liebte“ hat ja etwas durchgängig bedrückendes, finde ich. am ende hat mich die seltsame nüchternheit des stils (die nur ab und an in nebensätzen von ein wenig gerader poesie durchbrochen wird) und das permanente reflektieren der hauptfiguren genervt. wenn ich auch die beschreibungen der bilder und kunstinstallationen ganz hervorragend fand. aber das erzählt noch keine geschichte.

und jetzt, bei „die vermessung der welt“, hat mich offensichtlich das misanthrope der beiden protagonisten so sehr angesteckt, dass ich schlechte laune bekam und das letzte fünftel nur mit mühe hinter mich brachte.

(ich suche ein buch, das sich so anfühlt wie der film „antonias welt“. falls jemand nachvollziehen kann, was ich meine.)

Share this Post

Ineswunschzettel
Blog


Comments 5

  1. godany

    bin noch nicht fertig damit, aber city von alessandro baricco fängt sowas von köstlich an und geht derweilen auch erfreulichst weiter, auf dass ich es auch noch nicht fertig gelesen sofort empfehle.

  2. Post
    Author
    ines

    ah, baricco! erinnere mich gerade, dass ich ja damals „oceano mare“ sehr mochte, und auch „seide“ fand ich ganz gut. („novecento“ weniger, wenn ich mich recht erinnere.) sehr guter hinweis, danke!

  3. mathiaz

    das letzte fünftel von „vermessung der welt“ kann man sich so oder so schenken, da habe ich mich nur durchgekämpft, um nicht noch ein unfertig gelesenes buch im regal stehen zu haben.

    empfehlung – alt aber amüsant, falls noch nicht gelesen: linus volkmann – smells like niederlage.

  4. SuSu

    Zu Dem Buch „Was ich liebte“ hab ich auch schon was gesagt.

    http://susu.at/diary/?p=297

    Wir habens ja in etwa zeitgleich gelesen, aber Du warst zumindest nicht mitten im hormonellen Supergau (=Schwangerschaft). Ich les jetzt, nach einem 2. Buch von ihr („The Blindfold“) nix mehr von der netten Frau Auster.

    VDW ist nicht so meins.

    Grosse Empfehlung: Middlesex! Mein all-time-fav.

  5. Post
    Author
    ines

    ha, das ist ja ein lustiger zufall. bitte, das buch ist aber auch ohne hormonellen supergau arg. will ich mir gar nicht vorstellen wies dann dir in schwangerem zustand gegangen ist.
    @“vermessung der welt“: was die nur alle mit diesem buch haben? man fragt sich…
    @“middlesex“: stimmt, auch so eine empfehlung die immer rumschwirrt. danke fürs erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.