Weekend Links: Zeitreisen. Quasi.

Leave a Comment

Ich bin ein Fan von historischen Filmen und Büchern, die in vergangenen Zeiten spielen. Und ich bin gern in Museen. Aber ich habe mich immer gefragt, wie sich Menschen in den schweren Ritterrüstungen überhaupt effizient bewegen können. Ziemlich flink, wie man hier sieht. (via Kottke)

Da fällt mir natürlich auch gleich ein wirklich toller Schwertkampf ein. Er ist am Ende des Films Rob Roy zu sehen, und ich glaube, ein Grund, wieso er so echt wirkt, ist, dass die Schauspieler wirklich zunehmend erschöpft waren. Die Szene ist sehr old school, und es geht letztlich mehr um die Figuren als um die Action. Genau deshalb mag ich sie so gerne. Hier gibt es eine kleine Analyse der Szene.

Und jetzt reisen wir schnell mal 40.000 Jahre zurück. So alt sind nämlich die Höhlenmalereien in Indonesien, die neulich entdeckt wurden. Was mich sehr fasziniert: Die Malereien ähneln denen in Spanien und Frankreich, zum Beispiel was die Bilder mit den roten Umrissen von den Händen betrifft. In diesem Artikel erfährt man mehr, inklusive einem interaktiven Video mit mehr Informationen. Und die Dokumentation von Werner Herzog über die Höhlenmalereien von Chauvet, Die Höhle der vergessenen Träume, kennt ihr ja sicher schon. Hier ist ein Filmausschnitt:

Und hier noch ein paar Gedanken zur schönsten Zeitreisemöglichkeit, die es gibt: Literatur, und wieso sie so nützlich ist. (via Brainpicking)

Schönes Wochenende!

Share this Post

InesWeekend Links: Zeitreisen. Quasi.
Weekend


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.