Viennale’08: The Wrestler

Leave a Comment

Was für ein grandioser Film. Es stimmt einfach so viel. Mickey Rourke, der den alternden Wrestler Randy „The Ram“ nicht nur spielt, sondern der er sicherlich in vielen Facetten schlichtweg selbst ist. Das dichte Drehbuch, ganz klassisch erzählt, die perfekte Tragödie letztlich. Die Kamera, immer ganz nah am Protagonisten, in den ersten 10 Minuten zum Beispiel hastet die Steadycam ihm hinterher, so lange, bis man seinen Rhythmus übernommen hat, und erst dann sieht man ihn zum ersten mal von vorne. Die Besetzung, überhaupt alle Schauspieler: kaum kommt wem einmal ein falscher Ton über die Lippen. Die Inszenierung leise und gewaltig gleichzeitig. (Ich bin immer noch begeistert, wie man merkt.)

Grandios, anschauen (Österreichstart ist aber leider erst 2009, höre ich).

Share this Post

InesViennale’08: The Wrestler
Viennale


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.