über die kreativität

Leave a Comment

16 tage „be creative“ drüben im wohnzimmer. ich habe erstaunlicherweise noch keinen tag ausgelassen, aber was heisst das schon bei 16 tagen. andererseits – diese erste arbeitswoche nach weihnachten war ein bootcamp und immer hab ich nicht lust auf nächtliche kreativität gehabt. aber sobald ich anfange etwas zu machen gerate ich sofort in einen flow und auf einmal ist die zeit um und ich bin stolz auf mich egal ob ich etwas kleines oder großes gemacht habe.

und was das beste ist: es geht nicht darum perfekt zu sein. was mir ja eigentlich völlig zuwider läuft. ich und unperfekt? hallo? also ich weiß ja auch nicht was mit mir los ist. aber es passt schon.

Share this Post

Inesüber die kreativität
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.