Über das Schreiben für das Fernsehen

Leave a Comment

Robert McKee meint, dass die wirklich guten Autoren in Amerika momentan für das Fernsehen schreiben und nicht fürs Kino. Ich meine: Schade, dass das im deutschsprachigen Raum noch genau umgekehrt ist. Und dass ich persönlich die narrative Triebfeder und die ausgefeilten Figuren mancher amerikanischer TV Serien (ich nenne jetzt mal nur zum Beispiel Mad Men) auch bei uns im Kino immer wieder vermisse. Die Gründe dafür sind komplex. Und rumjammern hilft bekanntlich ohnehin nichts, und deshalb kann man sich ja von den Positivbeispielen inspirieren lassen. In diesem Sinne gehe ich jetzt mal Türkisch für Anfänger anschauen. Zum Beispiel.

Share this Post

InesÜber das Schreiben für das Fernsehen
Die Branche Links


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.