über das finden der worte

Leave a Comment

ich bin zu einem arbeitsessen mit einem tschechischen romanautor und dessen frau geladen, und man bespricht zunächst die drehbuchadaption seines romans, und dann sonst noch dies und das, und letztlich redet man über das wohnen, und seine frau meint „mein mann hasst die natur. das trottoir ist sein rasen und die schornsteine sind seine bäume“. und so geht das weiter, auch wenn sie miteinander sprechen. und ich bin einen moment lang ganz beseelt, dass diese zwei menschen so mit worten umgehen, die nicht einmal ihre muttersprache sind.

Share this Post

Inesüber das finden der worte
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.