uah!

Leave a Comment

ich will diese drehbuchanalyse nicht schreiben.
[vor verzweiflung soeben ein mayonnaise-sandwich verdrückt. ungesund.] dem drehbuch ist nicht zu helfen. aber es muss ihm geholfen werden, aus firmenpolitischen gründen. hachnaja. schreibe ich mal den satz hin „in der vorliegenden drehbuchfassung…“. der rest ergibt sich.

(edit: der produzent ruft an und muss lachen, als ich über besagte analyseschreibblockade jammere. pöh.)

Share this Post

Inesuah!
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.