trailer//rundschau

Leave a Comment

big bada-boom! (yeah!)
#
thema und variation. thema und variation. im grunde gibt es wohl nur wenige geschichten, und die werden immer wieder erzählt. zum beispiel die „trendy singlemann muss plötzlich mit fremdem kind umgehen“ geschichte. hier sieht es aber ganz charmant aus. das hier hingegen (die „zwei personen müssen aus gründen den richtigen finden und lernen was dabei“-variante) interessiert mich weniger. fühlt sich zu sehr nach formelkino an. siehe auch „knocked up“.
#
hey, ich mag fay grim. zumindest den trailer. der tonfall gefällt mir, die geschwindigkeit auch. nur ist die kamera hoffentlich nicht permanent in schieflage wie im trailer. ach, und noch etwas gefällt mir: das ende des trailers nämlich. wo es heißt „watch the way you want. opens may 18th in theatres and on hdnet movies. available may 22nd on dvd.“
#
ok, knocked up gehört definitiv zu diesen filmen, die ich nicht mag. nicht dass ich etwas gegen formula-movies hätte, aber diese komischen märchen da immer, wo man sich über leute und situationen lustig machen muss, um zu lachen? ich weiß nicht.
#
bei the savages weiß man ziemlich sicher, was man bekommt: ein leicht komödiantisches familiendrama mit guter besetzung. fühlt sich sehr in ordnung an.
#
across the universe wirkt vielversprechend – vor allem die letzten sekunden des trailers, die einen sehr originellen look zeigen (den man leider am anfang des trailers nicht zu sehen bekommt).
#
moliere ist wohl shakespeare in love auf französisch. (schöne kostüme.)
#
shrek (hoch drei!) – yeah, yeah, yeah!
#
dieser film ist als horror klassifiziert, obwohl der beginn des trailers eine komödie signalisiert. bei diesem film hingegen fühlt sich der trailer viel mehr wie horror an, obwohl es eigentlich eine komödie (naja, zumindest ein spoof-movie) sein soll. (werde daran festhalten, mich vom horrorgenre fernzuhalten. es verwirrt mich zu sehr.)
#
eagle vs shark fühlt sich nach einer dieser typischen independent komödien an, die sich mittlerweile als eigenes genre hgerausgebildet haben. wobei dieser film schon einen sehr hohen seltsamkeitsfaktor aufweist. zumindest dem trailer nach zu schließen.
#
katastrophenfilme mag ich selten. aber sunshine hat einen sehr guten trailer.
#
no reservations ist das amerikanische remake von bella martha. (aber das kind wird von dem mädchen aus little miss sunshine gespielt, das ist schon mal nicht verkehrt. jetzt müsste man nur noch frau zeta-jones mögen lernen.)
#
ein wenig mystery: hier und da.
#
und the tv set ist einer dieser filme, den die branche ab und zu braucht, um wenigstens einmal kurz über sich selbst lachen zu können. die breite masse interessiert das zwar meistens nicht, aber egal.

Share this Post

Inestrailer//rundschau
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.