Tall, small, wtf?!

6 Comments

ich gehe nie zu starbucks. erstens gibt es in wien echte caféhäuser, zweitens: von zuviel kaffee krieg ich herzflattern, und vor allem macht macht die übertriebene auswahl im starbucks wahnsinnig. so wie hier, quasi:

(via swissmiss)

edit: wobei, und das muss man ja auch einmal gesagt haben, der wiener an sich auch nicht gerade zimperlich ist mit seiner verwirrenden kaffeezubereitungsauswahl. aber trotzdem.

Share this Post

InesTall, small, wtf?!
Blog


Comments 6

  1. SuSu

    Ich hätt mir früher auch NIE gedacht, dass ich jemals zu Starbucks gehen würde. Aber seitdem ich ein Kind hab, ist das ein angenehmer Ort (Rauchfrei, bequem, studentisch, keine grantelnden Ober)…! Was man leider über viele Wiener Cafes nicht sagen kann (legendär ist ja der Rauswurf einer stillenden Mutter ausm Prückl)…

    Ad Auswahl: ich empfehle Chai Latte mit Sojamilch. Die Kekse / Kuchen /etc sind aber nicht zum essen….brrrr….

  2. SuSu

    Achja, auch legendär ist die Geschichte, als ich damals mit einem Ganzkörper-Tätowierten (Uni-Film-Projekt-Subjekt) im Sperl sass und nicht bedient wurde….auf sowas kann ich halt auch verzichten.

  3. Post
    Author
    ines

    ad 1.: aber so ein echter cheesecake, von dem man schon nach einem bissen satt ist, hat schon was…
    ad 3.: iced no ice?! das ist ja eine bestellung wie von sally in „harry und sally“…

  4. Post
    Author
  5. SuSu

    Naja „iced no ice“ ist eben zimmertemperatur. also kalt aber ohne eiswürfel. was für schwangere oder ältere leute halt.
    ja, geht gut, bin verlangsamt und auf hormon-high, und in der warteschleife (aktuell: noch 5 wochen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.