Storytime: Ein Tagebuch, ein 360 Grad Film und Drehbücher galore

Leave a Comment

Geschichten spielen in meinem Leben eine große Rolle. Deswegen stolpere ich auch immer wieder über welche, und zwar oft so nebenbei. Dort sind immer wieder Perlen dabei, und die sammle ich jetzt auf und poste sie in unregelmäßigen Abständen hier im Blog. Wär ja sonst schade drum. Also, los gehts!

Der Autor Daniel Wisser hat auf seiner Website eine Tagebuchgeschichte in mehreren Kapiteln aufgeschrieben. Es geht um jemanden, der unversehens zwischen zwei Zeiten herumspringt. Quasi Zeitreise, aber das Wort darf man nicht sagen, meint die Geschichte. Aber lest doch selbst: http://www.danielwisser.net/2017/01/10/undo-index/

Ach ja, apropos Daniel: Am 3. März 2017 erscheint sein neues Buch „Löwen in der Einöde“ bei Jung und Jung. Am 10. März ist die Buchvorstellung im Literaturhaus Wien. Und hier erzählt er euch schon mal einen Ausschnitt aus der Geschichte:

 

Bei den Oscars ist in der Kategorie „Bester animierter Kurzfilm“ ein 360 Grad Film namens „Pearl“ nominiert, und man kann ihn in ganzer Länge auf Youtube anschauen. Organisiert euch dafür am besten ein Google Cardboard, oder seht es zumindest auf einem mobilen Gerät in der Youtube App an. Because Immersion. (Ganz zur Not gehts auch in einem Chrome Browser am Computer.)

Patrick Osborne: Pearl

Patrick Osborne: Pearl

(Klickt aufs Bild, um zum Video zu gelangen.)

Ich mag daran übrigens, dass die Geschichte zwar simpel, aber gut erzählt ist. Sonst ist bei sowas ja oft der technische Effekt wichtiger als die Story.

 

Ach ja, und betriebsblind wie ich bin, vergesse ich natürlich zwischendurch immer wieder, dass Menschen außerhalb der Filmbranche nicht wissen, wie ein Drehbuch geschrieben wird. Also im Sinn von: Wie lang ist es, wie ist es formatiert? Deswegen gibts hier noch zwei Drehbuchlinks für die verschneiten Februarabende:

Hier sind die Drehbücher der ersten Staffel „Sherlock“.

Und hier sind viele der oscarnominierten Filme aus der aktuellen Saison. Es ist übrigens gscheit, wenn man sich die PDFs runterlädt. Sie sind legal, aber die Studios nehmen sie oft nach einiger Zeit wieder aus dem Netz.

Share this Post

InesStorytime: Ein Tagebuch, ein 360 Grad Film und Drehbücher galore
Links Storytelling


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.