nebenbei

Leave a Comment

ein effekt meiner momentanen recherche über serienkiller ist ja das nachdenken über den selbstmord. disclaimer: also, nicht dass ich mich umbringen möchte (zur zeit hat schlafen und energie sammeln bei mir priorität), aber das gedankenspiel drängt sich auf. weil ich in einem buch gelesen habe, dass die art des selbstmordes auf den charakter rückschließen lässt. der autor des buches berichtet von einer erfolgreichen intervention bei einem selbstmordkandidaten. bei einem darauffolgenden gespräch meinte dieser auf die frage, warum er sich in den kopf hatte schießen wollen, „damit das denken aufhört“.

ich bin nun zur überzeugung gekommen, dass ich mir ins herz schießen müsste, sollte ich meinem leben ein ende setzen wollen. es ist konsequent, schnell und hart. und das herz hört auf weh zu tun.

Share this Post

Inesnebenbei
Blog


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.