müdes selbstmitleid

2 Comments

habe den eindruck, mein leben bestünde nur aus ein wenig  viel ein wenig fremdverschuldeter und viel ein wenig viel selbstgemachter traurigkeit.

(file under: momente in denen ich mir selbst langweilig bin.)

Share this Post

Inesmüdes selbstmitleid
Blog


Comments 2

  1. Gerd Brunzema

    Mir geht es immer dann so, wenn ich die Pflicht, sich Reizen auszusetzen, vernachlässige. Ich kenne das gut. Es sind, so geht meine Theorie, die Phantasieflüssigkeiten da schon ein wenig angegoren.
    So eine schlaue Tschakka-Dame sagte mir mal, MAN MUSS SEIN LEBEN EINFACH NEU DENKEN!!
    Achso. Ich hab dann versucht, mein Leben gar nicht zu denken. War gar nicht schlecht. Das geht gut, wenn man was unspektakulär Schönes anschaut, ein Gänseblümchen etwa.

    Ich hasse es, wenn ich gute Ratschläge gebe. Die Betonung liegt dann immer schnell auf Schläge.

    Ich schick den Kommentar aber trotzdem ab. Bisschen eitel bin ich ja auch…

    Herzlichen Gruß

    Gerd Brunzema

  2. Post
    Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.