It’s Time For The Oscars!

Leave a Comment

The same procedure as every year: Ich werde den Red Carpet und die Oscarverleihung hier live mitprotokollieren. Ihr kennt das ja, um 24h gehts los.

Einen superen Live-Ticker gibts wie immer auch drüben bei FM4, wo Pia Reiser kommentiert.

0:16h: Los gehts.

0:20: Wir erkennen Portia De Rossi nicht. Es liegt an der Schönheitschirurgie der Nase und dem ganzen Rest. Erschütternd.

0:23: Wir mögen, wie Giuliana Rancic „Haaaaallywood“ sagt. (auf E!Entertainment.)

0:25: Wir entdecken einen neuen Trend: Geliftete Nasen, deren Haut über dem Nasenrücken so spannt, dass sie lustige Falten machen.

0:28: Mist, wir haben keine Vorlage für Oscar-Bullshit-Bingo ausgedruckt. Da hätte ich jetzt ankreuzen können, dass die Moderatorin über ein Kleid das erste „Amaaaaazing!“ abgelassen hat.

0:32: „Kill all the mermaids!“. Hier im Hause Häufler mag man die Mermaid-Kleider nicht so gerne.

0:39: Wir wechseln zu Pro7, Steven Gätjen. Schauma mal.

0:35: Ok, wir sind wieder bei E!Entertainment, dort sind die Stars daheim. Amy Adams weiß nicht, was die Mani Cam ist, das gefällt uns.

0:48: Pharrell Williams hat kurze Hosen an. We are happy.

0:52: Laura Derns Kleid tut uns weh, also unter den Achseln, also das Bustier. Aber dass sie mit ihren Schauspielereltern da ist, finden wir lieb.

0:58: Das Kleid von Julie Delpy mögen wir nicht so gern. Aber sie mögen wir schon.

1:00: Lupita Nyong’o. Wir lieben alles, was sie trägt. Alles. Wie hier: United Colors of Lupita.

1:04: Steven Gätjen teast Michael Fassbinder an und dann ist Werbung. Wir prangeren das an. Zurück zu E!Entertainment, wo June Squibb (85) neben Jared Leto (42) frühliche Urständ‘ feiert.

1:09: Wir finden, dass Ryan Seacrest (E!Entertainment) heuer viel besser aussieht als letztes Jahr.

1:12: beim Pro7 Red Carpet ist es ja so, dass der Steven Gätjen sich so bemüht, irgendwelche Stars vors Mikro zu kriegen, aber die gehen einfach vorbei. Er steht quasi auf der Rückseite des Mondes vom Roten Teppich. Man schämt sich gern fremd, fühlt aber mit seiner Einsamkeit mit.

1:18: Steven Gätjen hält ein Glas mit einem Goldfisch in der Hand. Des weiteren spricht er mit sich selber. Weil niemand bei ihm stehen bleibt. Der Arme.

1:22: Ethan Hawke sieht gut aus. Ich hatte das vergessen. Richard Linklater sagt, dass alles gescripted ist, Julie Delpy meint, es warat wegen dem Rhythmus, quasi.

1:23: Naomi Watts, was ist mit deinen Haaren passiert? Wir diskutieren gerade erneut über den Nasentrend, wodurch die Falten beim Lachen statt unter den Augen erst seitlich von den Augen auftreten.

1:30: Jennifer Lawrence fällt zum ersten mal hin und kriegt einen Lachkrampf. Außerdem ist ihr Kleid rot. Wir sind verliebt.

1:31: Habe neuen Ausdruck über Kleider gelernt: „It photographs beautifully.“

1:37: Wir mögen Charlize Therons Kleid.

1:41: Ad Kerry Washington: „Her baby bump is her best accessory“, sagt die Style Crew von E!Entertainment. Uhm, well… (Aber das Kleid ist sensationell.)

1:47: Ich bin so gerührt von den FilmstudentInnen, die in die Archive dürfen und dann auf die Bühne und es grad gar nicht fassen können, dass ihnen das alles echt passiert. <3

1:50: Jennifer Lawrence in Rot. Yes. Und im Fernsehen reden die auch dauernd über eine „Statement Necklace“.

1:53: Julia Roberts in schwarzer Witwenspitze. Wir sind not amused.

2:05: Geht die Show noch nicht los? Wir warten!

2:12: Es ist immer noch Red Carpet. Und Will Smith hat kein Mascherl um. Wir sind irritiert.

2:10: So, wir wären soweit. Der Alexander Horwath begleitet uns auf ORF1 ab jetzt durch die Nacht. Bring it on!

2:16: Kleiner Zwischenbericht von der Couch: Margarethe Schütte-Lihotzky hätte ihre wahre Freude an uns, weil wir so effizient die Schüsseln mit den Chips direkt auf die Couch in Griffweite stellen. Quasi Frankfurter Sofa.

2:23: Es wird Zeit, dass die Show losgeht; wir unterhalten uns inzwischen schon über die Zahnstellung von Michael Fassbender.

2:30: Los gehts!! Juhu, Ellen!!!!

2:35: Maryl Streep war 18 Mal für den Oscar nominiert? Wow.

2:40: So, erste Nominierung: Best supporting actor. Jared Leto, unser König der Herzen, der mit seiner Mama Händchen hält und sie in der Dankesrede hochleben lässt. <3 (Und er bekommt den Preis für die Rede, die alle Probleme auf der ganzen Welt – Ukraine, Venezuela, Aids, Minderheiten – in einer Rede untergebracht hat.)

2:51: Pharrell Williams hat wieder lange Hosen an. We are happy again.

2:58: Kurze Pause für Kaffee. Inzwischen geht der Kostümoscar an den Großen Gatsby.

3:01: Wir mögen die make Up Gewinnerinnen. Sehr sympathisch.

3:02: Die Stimmung hier im Hause Häufler ist gut, wir singen laut die Titelmelodie von Indiana Jones mit, die Harrison Ford auf die Bühne bringt. Der tut sich etwas schwer, den Teleprompter abzulesen.

3:11: Wir brauchen eine Minute um Kim Novak zu erkennen. OMG. Und was ist mit ihrer Stimme los? Achja, den Animationskurzfilmoscar hat sie anmoderiert. „Mr. Hublot“ heißt er. Aber was mit Kim Novak los ist, fragen wir uns immer noch. Na Servas.

3:21: Emma Watson hat einfach keine Austrahlung außer „Ich bin ure brav“. Puh.

3:29: Pause, wir steigen endgültig auf Schokolade und Kaffee um. Und Sekt. Klar.

3:34: Hier sind übrigens alle Trailer für die nominierten Kurzfilme (Animation, Live-Action und Doku): Shorts Of The Week.

3:38: The Act Of Killing hat keinen Oscar bekommen. Ich prangere das an. (Echt jetzt.)

3:50: Eine nette Sache bei den Auslandsoscars sind ja die Akzente der GewinnerInnen. Salute, Italia!

3:54: Was wir heute gelernt haben: Man trägt cremefarbene Anzüge zu reinweissen Hemden. #modebildungslücke

3:56: Oje, U2.

4:03: Epic Selfie von Ellen mit den Stars im Publikum!

If only Bradley’s arm was longer. Best photo ever. #oscars pic.twitter.com/C9U5NOtGap

— Ellen DeGeneres (@TheEllenShow) March 3, 2014

4:10: Ellen kommt auf die Bühne und sagt „I added a scarf“. <3

4:14: Lupita Nyong’o ist beste Nebendarstellerin. Yay! Und so eine schöne Rede. „For every little child, no matter where you’re from, your dreams are valid.“ Ich bin grad so gerührt mit ihr.

4:32: Whoopie Goldberg hat sich das Golden Globes Kleid von Julia Roberts ausgeliehen!

4:33: Kommt jetzt der Gesang? Angst. Achso, es ist Pink. Das ist nun wiederum sehr großartig!

4:40: Alexander Horwath spricht in der Pause über „die roten Schlüpfer von Dorothy aus Wizard of Oz“. Und wir denken sofort an rote Unterhosen. #übersetzungsproblem #slippers

4:42: OMG. Ellen hat sich in eine Prinzessin verwandelt. Und jetzt kommt auch noch Benedict Cumberbatch. Wir freuen uns.

4:46: Bleierne Müdigkeit überfällt mich. Na servas, wie lang dauert das noch? Auch wenn der Einspieler super ist (The Hunger Games!), ich will ins Bett.

4:58: Bette Midler! Wir haben ein 1980er Flashback. Beaches, anyone? (Schön.)

5:04: „We just crashed Twitter.“ sagt Ellen. Yay!

5:05: Goldie Hawn. Jessas. Ich wittere einen Trend: Winzigkleine Auge wegen Schönheits-OPs.

5:11: Jetzt ist mir eingefallen, dass ich die Idina Menzel als Rachels Mutter in Glee gesehen habe.

5:12: Wieso darf Jessica Biel immer wieder moderieren? Wir fragen uns gerade wann sie das letzte Mal igendwo mitgespielt hat.

5:15: Der Komponist von Gravity sieht so unfassbar jungs aus. „Sorry that I made so much noise growing up“ ist aber ein sehr erfrischender Einwurf als Dank an die Eltern.

5:17: Haha, das Duo für den besten Song aus Frozen ist so lieb! Eine gereimte und gesungene Dankesrede, uber cute!

5:19: Pause. Alexander Horwath meint, dass er den Unterschied zwischen orginales und adaptiertes Drehbuch nicht versteht. Seine Argumentation hat was.

5:23: Eine Armada echter Schreibmaschinen im Hintergrund während die besten Drehbücher ausgezeichnet werden. I like.

5:25: Erster Drehbuchoscar für John Ridley („12 Years a Slave“). Er bedankt sich bei dem Script Coordinator, der seine Drehbücher gelesen hat und Feedback gegeben hat. Toll!

5:27: Großer Jubel auf der Couch neben mir für Spike Jonze als Drehbuchautor für „Her“. Ich habe leider den Film nicht gesehen. Aber ich vertraue der Stimme neben mir. Und Spike Jonze mag ich sowieso.

05:32: Wir mögen, wie Nadja Bernhard JEDESMAL den Alexander Horwarth am Ende der Pause mit den Worten „Es geht weiter.“ unterbricht.

5:33: Sidney Portier ist 87 Jahre alt. Wow. Und Alfonso Cuaron gewinnt den Regieoscar! <3

5:41: Daniel Day Lewis. Unsere Herzen schmelzen ein wenig vor sich hin.

5:44: So, Cate Blanchett kriegt einen Oscar. Jetzt hammas bald gschafft. (Ich höre ein Rufen. Es st mein Bett.) Oh, Augenblick – toller Moment in Cate Blanchetts Rede: Frauen sind keine „Nische“. Ihre Geschichten bringen Kohle. (Touché.)

5:48: Ach, Jennifer Lawrence. Meine große Liebe. Sie öffnet das Kuvert, in dem steht, dass Matthew McConaughey den Oscar gewinnt. Yay!

5:54: Was echt, Will Smith? Denken wir uns, als er auf die Bühne geht, um den besten Film zu präsentieren. (Übrigens haben die Präsentationen heuer ein sehr cooles Grafikdesign.) „12 Years A Slave“ it is. Juhu! „Everyone deserves not just to survive but to live.“ Ich freue mich sehr für Steve McQueen.

5:59: Das wars für dieses Jahr. Danke fürs Wachbleiben oder Nachlesen. Und ich folge dem Ruf der Wildnis meines Bettes. Gute Nacht!

Share this Post

InesIt’s Time For The Oscars!
oscars


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.