„Callback“

Leave a Comment

Ich lese ein bestimmtes Stilmittel relativ oft in Drehbüchern, wusste aber bisher nicht, dass es einen eigenen Namen dafür gibt: „Callback“.

Das ist Folgendes: Irgendwo im Drehbuch sagt jemand einen Satz. Am Ende kommt derselbe Satz nochmal, hat aber eine neue Bedeutung und ist emotional aufgeladen. Kann sein, dass am Anfang der Satz von einer Nebenfigur zur Hauptfigur gesagt wird, und am Ende die Hauptfigur den Satz nochmal ausspricht (und endlich verstanden hat worum es dabei wirklich geht), oder er wird beide Male von derselben Figur gesagt. Wie auch immer – es ist ein ziemlich effektives Werkzeug zum emotinalen Aufladen von wichtigen Momenten in der Geschichte, vor allem im oder beim Auftakt zum 3. Akt.

(Dass das „Callback“ heißt weiß ich durch die Screenwriting Tips. Und bei Go Into the Story hat Scott Myers mal detaillierter darüber geschrieben.)

Share this Post

Ines„Callback“
Werkzeug


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.