Aus Scriptalicious wird ineshaeufler.com

Leave a Comment

Im Februar 2008 ging Scriptalicious.at online, meine Script Consulting Website. Vielleicht liegt es ja am verflixten 7. Jahr, in dem ich mit Scriptalicious gerade stecke. Es ist nämlich so einiges passiert.

Zuerst hat sich die Kreativität in mein Leben eingemischt, und ich wurde Autorin des Buchs TALKING COOKIES. Und in den letzten Monaten häufen sich die Anfragen von Unternehmen, die sich für die Schnittstelle von emotionalem Storytelling und Marketing interessieren. Ich bin jetzt nicht mehr Ines Häufler, die Drehbuchberaterin, sondern zusätzlich Ines Häufler, die Autorin, und Ines Häufler, die Expertin für emotionales Marketing.

Das bedeutet logischerweise drei Websites, drei Blogs, oder? Puh, das klingt ganz schön anstrengend. Aber Moment: Egal ob ich Autorin, Story Consultant oder Marketingberaterin bin – letztlich bin es immer ich selbst, die mit und für Menschen Geschichten findet und entwickelt.

Deshalb gibt es jetzt nur mehr www.ineshaeufler.com. Im Blog wird es um Drehbuchschreiben, Marketing und Kreativität gehen. Um alles also, was mich beruflich ausmacht und beschäftigt.

Jetzt aber wichtig: Dankeschön! Und zwar an Isabella Kohout, die nicht nur die Fotos für diese Website gemacht hat, sondern sie auch gemeinsam mit Tobias Zarfl gestaltet und programmiert hat. Schaut doch mal in Isabellas Website und vor allem auch in ihren Tumblr rein. Tobias‘ Arbeiten findet ihr hier. Danke euch für die Entscheidungshilfen, eure Kreativität und die tolle Zusammenarbeit! Ihr seid die besten!

Und allen, die sich hier umschauen: Viel Spaß beim Lesen! Ich habe alle Blogartikel meiner diversen Websites seit 2006 hier ins Archiv importiert, es gibt also genug Lesestoff fürs Sommerloch. Ich freue mich auf eure Kommentare und euer Feedback!

Share this Post

InesAus Scriptalicious wird ineshaeufler.com
Uncategorized


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.