aftermath

4 Comments

„sie müssen nur den nippel durch die lasche ziehn“ (live)
„ich war noch niemals in new york“ (auch live)
aus der abteilung „dinge, die man nicht ganz fassen konnte“: die netrebkov. und herr villazon. mit den wiener philharmonikern. (natürlich live)
kobebeefsteak!
die luster (lobmeyr, i suppose)
die flotte sohle des einen regisseurs. und erst der produzent.
komplimente für meinen look. (vielleicht doch auch im alltag den banalen turnschuhlook abstellen?)

was für ein fest.

Share this Post

Inesaftermath
Blog


Comments 4

  1. Post
    Author
  2. herr h.

    hallo ines,
    hab ja auch mitgeschrieben

    SCHWEIZ:
    ralf siegl mit einer gecasteten erwachsenen-band, kann nix und wird auch nix werden. wie konnte die schweiz nur ralf siegl starten lassen.

    MOLDAVIEN:
    die reinste katastrophe und was bitte soll diese hochzeit?

    ISRAEL.
    fad, fad, und nochmal fad und bitte was sollen die weißen anzüge dauernd. einen pluspunkt gib es allerdings, ein teil des titels wurde auf hebräisch gesungen. schön so wir früher.
    …..
    zwischen den beiträgen werden ja immer die schönheiten des gastgeberlandes präsentiert, in der einleitung dafür ist immer eine frau zu sehen die ein fenster öffnet.
    andi knoll: „wie ein adventkalender 24x die türe F6ffnen“
    ……

    LETTLAND:
    a capella! da sag ich nur: flying pickets! ba-da, ba-da, badadada… und wieder weiße anzüge und gleich 6 an der zahl.
    ….
    andi knoll: „und der onkel vom sparefroh ist auch auf der bühne“

    NORWEGEN:
    hey diesmal keine weißen anzüge, dafür 6 weiße kleider elfengleiche vorführung. und bitte was soll der geiger da? die musik kommt vom band!

    SPANIEN:
    les ketchup, ja rote kleider, ein pluspunkt, aber die leggin – stylpolice!
    ….
    mit i. telefoniert: wieso gib es keine kalenderboys – ja das wär schön.
    ….

    MALTA:
    wieder nix ansehnliches dabei, dachte mir schon wieder ein weißer anzug, dann war es doch nur ein weißes hemd, oh schreck ein kummerbund. anziehtechnisch sollte sich malta mit spanien zusammentun.
    ….
    hab jetzt gemeinsam mit i. eine theorie zur rechtfertigung der weißen kostüme entwickelt:
    durch die multimediale gestaltung des bühnebildes ist nur weiß wirklich gut herauszusehen.
    ….

    DEUSCHLAND:
    0 points from dodo.
    stylepolice die 2. was soll die rosa tote kate auf der schuler der sängerin? und das gewedle mit dem rock, hat die frau vaginale schwitzanfälle?

    DÄNEMERK:
    und wieder alles in weiß – oder doch nicht – jedenfalls kein rein-weiß. und wieder keinen netten tänzer, wo bleiben die nur.
    ….
    andi knoll: in athen gibt es hunderte/tausende schuhgeschäfte ein mekka für frauen oder menschen die frauenschuhe tragen
    ….

    RUSSLAND:
    bitte hör auf zu singen, mach was du kannst bei einfach schön bubi. und weiß durfte ja nicht fehlen 2 tänzerinen im tütü – sehr seltsam. FCbrigens auch das klavier aus dem eine frau rauskroch ist seltsam.
    ….

    MAZEDONIEN:
    kann meine notizen leider nicht mehr lesen, aber irgendetwas war da mit hosenträgern, naja gewinnen werden die eh nicht.

    RUMÄNIEN:
    hey ein schwarzer anzug – eindeutig ein pluspunkt. aber das lied furchtbar! da nützen dem sänger deine 5 1/2 oktaven stimmumfang auch nix.
    ….
    halbzeit – zeit für ein bier!
    ….

    BOSNIEN:
    weiße anzüge und eine balade, hab grad gemerkt, daß das bier abgelaufen ist schmeckt aber noch normal.
    der song war nicht schlecht, kommt auf meine fovritenliste.
    ….
    andi knoll: ein jornalist fragte den veranstallter wieso keine männer die fenster öfnen? antwort: bei uns öffnen männer nur die türen!
    ….

    LITAUEN:
    dieses leid hatte genau eine textzeile: „we are the winners of eurovision“ – sicher nicht!

    ENGLAND:
    lolitahafter schulmädchenchor in uniformen – sehr keck, typischer happy sound, jedoch mit rap einlagen – sehr schön 12 points! 2. favorit
    ….
    andi knoll: englischer schulmädschenreport
    ….

    GRIECHENLAND:
    das lied hat potenzial, mag an dem nicht rein weißem kleid liegen! hab mir 10 punkte notiert, weiß aber eigentlich nicht mehr warum.

    FINNLAND:
    wie wir jetzt ja wissen die GEWINNER! i. meinte die schirchperchten und wenn man das lied rückswärts spielt fährt man sicher diretissima in die hölle. © i.
    hab dem song 6 punkte gegeben. grund das feuerwerk im hintergrund – ich mag feuerwerk!
    ….
    andi knoll: in 3 jahren schauen die rolling stones auch so aus!
    ….

    UKRAINE:
    weißes kleid – na super! austin powers lässt grüßen, gleich schießt sie mit ihren nippeln und endlich ein tänzer der wenigstens hübsch ist.

    FRANKREICH:
    will nicht gewinnen das steht fest – weißes kleid und singen kann diese frisöse auch nicht.
    ….
    andi knoll: übrigens der chellospieler kann alle 1000 songcontest beiträge die sich angesammenlt haben am klavier spielen und in der jeweiligen landessprache singen! beeindruckend!
    ….

    KRONTIEN:
    pluspunkte: kein weißes kleid, gesungen in der landessprache
    minuspunkte: keine tänzer, plötzlich war ihr rock weg!

    IRLAND:
    eine ballade sehr schön gesungen und ein hobbit als backgoundsänger – 9 punkte

    SCHWEDEN:
    unsere carola ist wieder mal beim SC dabei und die obligatorische windmaschiene darf da natürlich nicht fehlen. und wo bleiben bitte die großgewachsenen blauäugigen blonden schweden nichts zu sehen auf der bühne. und bitte was sollen diese weißen fahnen? gibt carola auf?

    TÜRKEI:
    endlich auf die türkei ist verlass – nette tänzer, doch die transe zerstört das bild. discopop mit putzigem refrain (”süperstar!”). 14 punkte für die tänzer

    ARMENIEN:
    nein, nein, nein. wann ist es endlich aus!

    JETZT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.