am dock.

1 Comment

gestern das erste mal abends am badeschiff auf einen drink oder zwei, die gastronomie boomt, alles ist voll, und alles ist sehr bobo, aber leider auf eine unangenehme art, mit sehr viel posing irgendwie. zwischen den restaurantgästen immer wieder menschen in nassen bikinis und badehosen. flache bäuche, trainierte braungebrannte muskeln. dazwischen verschämt weniger flache bäuche und hellere haut. das alles ist noch nicht sehr homogen, die atmosphäre seltsam exhibitionistisch, wenig intim, und „lauschig“ fände ich auch nicht angebracht als adjektiv.

trotzdem – der abend ist in ordnung, das essen ist gut, und der blick aufs beleuchtete pool ebenfalls.

badeschiff, des nächtens

Share this Post

Inesam dock.
Blog


Comments 1

  1. kris

    sind sie sicher, sie meinen bobos? klingt mir eher nach business-prolls.

    die lightshow am uniqa-gebäude ist sehr lässig. wäre cool, wenn man die übers internet befüllen könnte. ich hätte da ein paar ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.